Trixi (1993 - 1998)

war unser erster Familienhund überhaupt. Wir holten die Bernersennenhündin ohne Abstammungsnachweis von einem Bauernhof in der Nähe. Sie war die gutmütigste und bravste Begleiterin, die man sich nur vorstellen kann und der beste Babysitter und Spielkamerad für unsere beiden jüngsten Söhne. Trixi litt an einem angeborenen Nierenleiden und musste im Alter von neun Monaten das erste Mal operiert werden. Mit knapp fünf Jahren mussten wir uns viel zu früh von ihr wegen dieser Krankheit verabschieden. 

 

Nelly (2002 - 2005)

kam von einem niederbayerischen Hof zu uns. Wir kauften sie zwar als "reinrassige" Bernersennenhündin, doch irgendwie wurden wir aufgrund diverser Gründe nie ganz den Verdacht los, dass in ihrer Ahnenreihe auch ein Spitz dabei war. Nelly war ein Energiebündel, umtriebig und sehr sportlich. Klein  und zierlich, wie sie war, nahm sie es auch mal gerne mit unserem Gartenzaun auf, den sie hin und wieder ganz gerne übersprang. Aber auch sie war ein toller Familienhund und die täglichen Streicheleinheiten unabdingbar, was sie einem sehr deutlich machen konnte. 

Nelly, wir werden nie vergessen, wie du vor Freude das Gesicht verzogen hast, so dass es aussah, als ob du lachen würdest, wenn einer von uns nach Hause kam! Viel zu früh bist auch du mit nicht einmal drei Jahren an einem epileptischen Anfall gestorben.

 

Isabella von der Salvatorhöhe

 

geboren am 24. Juni 2005, angekört am 17. Dezember 2007, 

starb am 12. Januar 2008 bei einem Autounfall:

 

Liebe Isabella,

Als du zu uns gekommen bist, war es unverhofft

-doch wir waren einfach füreinander bestimmt.

Mein "Hundertpro-Hund" hab ich immer über dich gesagt,

denn alles hat gestimmt:

Verschmust, verständnissvoll, mit großen klugen Augen

hast du uns bedingungslos deine Liebe geschenkt.

Warst lustig, voller Lebensfreude, lernbegierig

und wunderbar verspielt.

 

Neugierig bist du durch unsere Welt marschiert,

und dein wacher Blick war stets auf alles um dich herum gezielt.

 

Wunderschön bist du gewesen - jeder hat es von dir gesagt,

und in ein paar Tagen hätten wir nach Danilo deinen ersten Wurf gewagt.

Du warst unsere "kleine Diebin" in der Küche

- zu sehr hat dich oft der Geruch von Kuchen, Käse, Katzenmilch (...) geplagt.

 

Alle Menschen waren für dich Freunde,

viele Kinder zum Spielen fandest du wunderbar

und wenn es einen Ball gab- du warst der Star.

 

Der Hundeplatz war für dich ein heißgeliebter Gang,

und die vielen Kommandos zu lernen- du brauchtest niemals lang:

"Voraus", "Revier" oder "Roll",

"Sitz", "Platz" - du warst einfach toll.

 

Voller Temperament, und manchmal auch ein wenig feige

- so bist du gewesen: IMMER LIEBENSWERT!

 

"Hundertpro-Hund", kleine Freundin, habe Tausend Dank

für die vielen schönen Stunden, dein unendlich liebes Hundeherz.

Tausend Dank für deine treue Liebe, all die Freude, die du mir gemacht!

 

Vergessen kann ich dich nicht,

denn - liebe Isabella,

ohne dich fehlt jedem Tag das Schönste,

meine große Freude:

deiner sprechenden Augen funkelndes Licht.

 

 

 


powered by Beepworld